Logo_Website_v1

Kissen und Schutzhelme

Unsere kleine Tochter hat gerade begonnen zu laufen. Leider fällt sie oft hin und das wie ein Baumstamm auf den Rücken. In einem Forum im Internet habe ich ein Kissen entdeckt, das aussieht wie eine kleine Biene mit Flügeln. Das tragen die Babys auf dem Rücken und wenn sie umfallen, fallen sie weich und der Kopf ist geschützt. Was haltet ihr davon?

Von einer Freundin habe ich gehört dass es weiche Baby-Schutzhelme gibt, damit sich das Baby beim Hinfallen und beim an die Tischkante stoßen nicht wehtut. Unser Kleiner fängt gerade an zu krabbeln und eckt überall an. Nun möchte ich wissen, ob es nicht besser wäre, hier Gefahren vorzubeugen und ihm einen solchen Schutzhelm aufzusetzen?

Um ganz direkt auf beide Fragen zu antworten – nicht viel.

Aus einer amerikanischen Studie stammen folgende Aussagen (mich würde interessieren, welcher Assistent, da den ganzen Tag zählen musste):

Ein typisch entwickeltes Kleinkind krabbelt die Strecke von über siebenundvierzig Fußballfeldern pro Tag und erfährt durchschnittlich siebzehn Stürze pro Stunde. Das schenkt ihm eine Menge motorischer Erfahrung, um die Welt verstehen zu lernen.

Leider wird das Krabbeln zunehmend als nicht so wichtig eingeschätzt, aber es ist sehr wichtig für Babys körperliche und geistige Entwicklung. Ein Grund dafür ist, dass das Krabbeln eine große motorische Herausforderung darstellt. Die Bewegungen eines Kleinkindes sind das Fenster in die geistige Entwicklung.

Wie sich Babys bewegen beeinflusst ihre kognitiven Funktionen. Ein neun Monate alter Säugling, der robben oder krabbeln kann, hat ein besseres Gedächtnis als die gleichen Alters-Pendants, die sich noch nicht auf eigene Faust vom Platz wegbewegen.

Das zeigt, dass wir unseren Kindern gewisse Entwicklungsschritte nicht abnehmen sollten. Vielmehr sollten wir als Eltern den kleinen Weltentdeckern zur Seite stehen, ihm Mut machen und immer wieder zu neuen Erfahrungen anregen.

Also bitte – nicht versuchen, die Kleinen in Watte zu packen! So funktioniert Entwicklung zur Selbstwirksamkeit nicht!